Was ist Mesologie?  
Mesologie ist ein Konzept der Heilkunde, das schulmedizinische Kenntnis und Kenntnisse der komplementären Medizin in Diagnose und Therapie von chronischen Krankheiten effektiv integriert. Mesologie ist eine funktionelle Heilkunde.
Das Konzept der Mesologie basiert auf drei fundamentalen Prinzipien:

1. Der menschliche Organismus ist eine funktionelle Einheit:
Der Mensch befindet sich in einer ständigen Wechselwirkung mit seiner Umgebung. In dieser Interaktion reagiert der Organismus immer als Einheit. Diese Reaktion läßt sich auf verschiedenen Ebenen (physisch, emotional, mental, energetisch und existentiell) beobachten bzw. beschreiben

2. Es gibt immer Zusammenhänge zwischen Funktion und Dysfunktion:
Die Mesologie formuliert eine Beziehung verschiedener physiologischer Schemata, die sich als symptomatische Veränderungen manifestieren.
Die gegenseitigen Zusammenhänge kann man durch die diagnostischen Kennzeichen feststellen. Diese Kennzeichen sind die Äußerung der Reaktion der totalen funktionellen Einheit auf ihre Umgebung. Anders ausgedrückt: an Strukturen (Gelenke, Muskeln, Haut usw.) findet man die symptomatischen Veränderungen (Beschwerden) von internen Erkrankungen.
Wenn man die Zusammenhänge zwischen Funktion und Dysfunktion erkennt, sieht man die tiefere Ursache der Beschwerden (Systemtransparenz); Pathologie ist eine funktionelle Anpassung.
Bitte lesen Sie hier weiter